RAMS/LCC bei Bahnprojekten

Partner

» ETH Zürich, Professur für Intelligente Instandhaltungssysteme

 

Kursziel

Die Kursteilnehmer können die Grundlagen und die Zusammenhänge der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit, Risiko und Sicherheit sowie der Lebenszykluskosten erklären und kennen die entsprechenden Messgrössen und Einflussparameter.
Des Weiteren sind sie vertraut mit den Techniken, Methoden und Aktivitäten innerhalb des RAMS-Prozesses in den unterschiedlichen Phasen des Lebenszyklus der Eisenbahnsysteme und können diese auf eigene Systeme übertragen.

 

Zielpublikum

Mitarbeitende (Level Ingenieur) bei Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturunternehmen, bei der Bahnindustrie oder bei Ingenieur- und Beratungsbüros, welche sich direkt oder indirekt mit Fragen von RAMS/LCC bei den Bahnen auseinandersetzen.

 

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der Eisenbahntechnik werden vorausgesetzt. Zudem ist das Verständnis der mathematischen Grundlagen von Vorteil, insbesondere der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik.

 

Kursort

Sitzungszimmer Olten, Tannwaldstrasse 2, 4600 Olten, 4. OG, Raum MAXI

 

Kurstermine

5 ganze Tage in 2 Zweitagesblöcken und einem Eintagesblock.

Herbst 2020, 20./21. Oktober, 3./4. und 18. November 2020

Jeweils 08:45 bis gegen 17:00 Uhr

 

Kurskosten

CHF 2’800.- pro Teilnehmer, inbegriffen

  • sämtliche Unterlagen (als pdf-Files)
  • Mittagessen inkl. Getränke (nicht-alkoholisch)
  • Pausenverpflegungen am Vor- und am Nachmittag

» Kontakt und Anmeldung

Programm